Montag - Freitag 9.00 - 17.00

+49 89 897360 400

info@protocloud.de

Backup und Desaster Recovery

Erfolgreiches Backup und Desaster Recovery bedeutet, dass Sie nach einem Ausfall Ihrer Server alle Ihre verlorenen Daten schnell von einem Backup wiederherstellen können. Dazu müssen Sie ihre Daten an einem geschütztem Ort aufbewahren.

ProtoBox Backup Appliances ProtoCloud Backup Service


Wir bieten folgende Services im Rahmen unserer Backup-Expertise an:

Backup und Desaster Recovery.
  • Analyse Ihres gegenwärtigen Desaster-Recovery-Plans
  • Strategien, wie Ihre Sie Ihre Daten wiederherstellen können
  • Wie lagere ich meine Server sicher in die Cloud aus
  • Häufige Überprüfung ihrer Datensicherungsprozesse
  • Regelmäßige Uberprüfung Ihrer Backup und Desaster-Recovery-Strategie

Ihre wertvollen Backups können Sie zum Beispiel bei Amazon Web Services oder bei unseren zertifizierten Backup-as-a-Service Partnern in einer Private Cloud verschlüsselt hinterlegen.

Die ProtoSoft AG bietet mit Ihrer Marke ProtoCloud ein Managed Service Backup und Desaster Recovery Konzept an. Wir unterstützen Sie, ihre Dateien in der Cloud oder in ihrem Rechenzentrum zu sichern. Sie brauchen dazu kein Backup Programm lizensieren, das machen wir. Sie bezahlen nur eine monatliche Gebühr.

Zuerst machen unsere Experten eine Analyse der Server, die gesichert werden sollen. Damit stellen wir sicher, welche Server einfach in das Backup-Konzept passen. Unsere Experten finden so heraus, bei welchen wir eventuell genauer hinsehen müssen. Basierend auf dem Datenvolumen bestimmen wir anschliessend die Häufigkeit der Backups. Infolgedessen prüfen wir, welche Sicherungsläufe täglich durchgeführt werden müssen. Anderen, mehr statischen Servern, weisen wir eventuell monatliche Läufe zu. Schliesslich können wir basierend auf diesen Sicherungen das benötigte Datenvolumen. Der Datenspeicher sollte somit für einen definierten Zeitraum in der Zukunft ausreichen, um die Datenmenge aufnehmen zu können. Der Datenspeicher kann natürlich zum Beispiel auch gesichert und verschlüsselt in der Cloud liegen. Kurz gesagt kann man für eine monatliche Gebühr zu dem Backupdienst auch Virtuellen Speicher zukaufen. Immerhin könnte das günstiger sein, als sich einen eigenen Storage-Cluster im Rechenzentrum aufzubauen.